Sicherheit im Eigenheim

Wie sicher ist mein Eigenheim?

Sicherheitstechnik Schlüsseldienst DürenEine zunehmende Unsicherheit in der Bevölkerung ist in Deutschland nicht mehr von der Hand zu weisen. Dabei geht es nicht einmal um die täglichen Meldungen über Anschläge weltweit, sondern in erster Linie auch um die steigende Anzahl der Einbrüche in Deutschland. Wer sich nicht ausreichend schützt wird das im Ernstfall bereuen. Wir werden in diesem Beitrag auf Möglichkeiten eingehen das Haus oder die Wohnung zu schützen.

Sicherheit beginnt im Kopf

Das beste Sicherheitssystem bringt nichts, wenn der Anwender grobe Fehler macht. Ein gravierender Fehler, den viele Einbrecher ausnutzen ist das Mitteilungsbedürfnis in den sozialen Netzwerken in der heutigen Zeit. Da kommt es nicht selten vor, dass man sich samt Familie für zwei Wochen in den Urlaub verabschiedet. Im schlimmsten Fall noch mit einem Foto, bei dem der neue Fernseher im Hintergrund zu sehen ist. Einbrecher haben soziale Netzwerke genau aus diesem Grund schon lange für sich entdeckt. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt einzubrechen, wenn der Eigentümer nicht zu Hause ist. Ein Einbrecher möchte auf keinen Fall auf Sie treffen, er möchte Sie nur um ihr Hab und Gut erleichtern.

Bewohnten Eindruck erwecken

Lassen Sie die Post im Urlaub von Nachbarn aus dem Briefkasten holen! Nichts ist eine bessere Einladung für einen Einbrecher als ein überquellender Briefkasten. Es gibt Zeitschaltuhren, die in unregelmäßigen Abständen Lichter im Haus ein- und wieder ausschalten. Das vermittelt den Eindruck eines bewohnten Hauses und wirkt für Einbrecher meist abschreckend. Selbst ein Bewegungsmelder kann abschreckend wirken.

Alarmanlagen für Sicherheit zu jederzeit

Wenn es um Alarmanlagen geht streiten sich die Geister, gerade wenn es um Attrappen geht. Eine Attrappe mag vielleicht den ein oder anderen Gelegenheitsdieb abschrecken aber ein professioneller Einbrecher sieht in wenigen Sekunden ob es sich um eine echte Alarmanlage handelt oder nur um ein rotes blinkendes Licht zur Abschreckung. Sofern Sie das Geld für eine richtige Alarmanlage in die Hand nehmen wollen wird das schon recht kostspielig. Im nächsten Punkt werden wir auf eine kostengünstigere Möglichkeit eingehen um das Haus zu schützen.

Türsicherungen – altbewährt für den Zusatz an Sicherheit

Hier gibt es eine ganze Reihe an Produkten, die wenig Geld kosten aber dennoch sehr effektiv sind um vor Einbruch zu schützen. Eine der beliebtesten Arten ist der Panzerriegel, eine massive Metallstange. Diese Stange wird innen an der Tür angebracht und verteilt bei großer Gewalteinwirkung von außen die Kraft. Für Balkon- und Terrassentüren gibt es ebenfalls passende Schutzmechanismen. Wichtig ist jedoch bei beiden Varianten die korrekte Montage durch einen Fachmann.

Was passiert, wenn wirklich eingebrochen wurde?

Um weiteren Schaden zu vermeiden sind unverzüglich die Kreditkarten zu sperren. In vielen Fällen müssen Betroffene psychologische Hilfe in Anspruch nehmen, da dies ein sehr empfindlicher Einschnitt in die Privatsphäre ist. Eine Inventarliste des Haushalts ist eine gute Methode um in so einem Fall möglichst schnell zu rekapitulieren welche Dinge entwendet wurden. Dies erleichtert auch die Arbeit der Polizei und der Versicherung.

Fazit:

Es ist mit wenigen und einfachen Mitteln möglich das Eigenheim zu sichern. Kostspielige Alarmanlagen werden dabei in den wenigsten Fällen zum Einsatz kommen und sind meist auch nicht notwendig.